Die beliebtesten Städtereisen

3. Mrz 2021

Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und erleben Sie die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings in den Metropolen Europas.

Paris im Frühling

Paris ist die Stadt der Liebe – Viele assoziieren mit der Metropole Romantik, Schönheit und Eleganz Ausstrahlung und Architektur. Eine Stadt an der Seine, die für pulsierendes Leben steht. Berühmt aus zahlreichen Filmen als Schauplatz glanzvoller und ereignisreicher Geschichten. Die Geschichte der Stadt reicht über 2000 Jahre zurück.

Mit rund 16 Millionen ausländischen Touristen pro Jahr ist sie eine der beliebtesten Städte weltweit. Für viele strahlt sie eine besondere Faszination aus mit all ihren Museen, berühmten Bauwerken, schillernden Plätzen und dem 300 Meter hohen Eifelturm als Wahrzeichen von Paris. Zu den meist bekannten und ein Muss zählt auch der von Napoleon erbaute Triumphbogen, die Champs-Élysées und das Louvre Museum. Es ist die Stadt, die für immer bleibende Erinnerungen bewirkt. Sie wird auch als die Hauptstadt der Gastronomie, der Mode und des Shoppings gesehen. Nennenswert auch die große Auswahl an Shows, darunter die vielen berühmten Kabaretts, welche seit Ende des neunzehnten Jahrhunderts sehr beliebt sind. Die bekanntesten Kabaretts sind das Moulin Rouge, das Lido und das Crazy Horse.

Paris ist nicht nur eine Stadt, sondern kann als ein Lebensgefühl bezeichnet werden, dass jeder von uns mindestens einmal im Leben erfahren muss

London

London an der Themse im Süden Englands gelegen, ist mit 8 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Europas. Was 43 v. Chr. mit der römischen Siedlung Londinium begann, ist heute eine der modernsten und faszinierendsten Städte auf der Welt.

Insgesamt werden in London mehr als 300 Sprachen gesprochen, es gibt 43 Universitäten, 4 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten, acht königliche Parks, die älteste U-Bahn der Welt, einige der besten Museen und Kunstgalerien und viele weitere Sehenswürdigkeiten. Bei diesem Angebot an Attraktionen gibt es keine Zeit für Langeweile.

Ein Besuch in der Stadt stellt einem vor die Qual der Wahl: Buckingham Palace und Big Ben besuchen, ein Musical im West End ansehen, auf der Oxford Street shoppen, leckeres auf dem Borough Market verkosten, von Hampstead Heath die Aussicht auf die Stadt genießen oder doch lieber einen Museumstag im V&A oder dem British Museum einlegen?

In London warten einige Überraschungen auf einem und doch ist es auch so wie man es kennt mit seinen Doppeldeckerbussen, roten Telefonzellen, Ihrer Majestät und dem bekannten 5-Uhr-Tee.

Venedig

Sie ist eine der bekanntesten und traumhaftesten Lagunenstadt Europas. Sie ist errichtet auf Millionen von Holzpfählen rund 500 nach Christus. Venedig zeichnet sich durch zahlreiche geschichtliche Ereignisse, Flair, Traditionen und Kunst aus. Wunderschöne Kuppeln, Adelspaläste, Gondeln und Linienschiffe prägen das Bild der auf dem Wasser erbauten Stadt. Die Pracht einer verspielten Renaissance-Architektur begegnet dem Besucher hier auf Schritt und Tritt. Venedig ist sogar klein genug um alles zu Fuß zu erkunden. Insgesamt besteht die Stadt aus 118 Inseln, 400 Brücken und vielen Gondeln.

Mitten durch Venedig fließt der Canal Grande und gilt als die längste und schönste Wasserstraße der Stadt. Dieser zieht sich wie eine vier Kilometer lange Schlange unter den 400 Brücken Venedigs hindurch. Eine von ihnen führt zum prachtvollen Markusplatz in der Altstadt.

Früher war dies der Handelsplatz für Gewürze und Luxuswaren, die per Schiff eintrafen und die Republik „La Serenissima“ unvorstellbar reich machten. Heutzutage kommen Reisende aus der ganzen Welt an. Die berühmten Masken, die in den Souvenir Geschäften ausgestellt werden, begeistern die Menschen jeglicher Kultur und lassen sie Teil von Venedig werden.

Venedig bietet ganzjährig verschiedene Festivals und Events. Im Jahr sind es rund 15 Millionen Besuchern, die den Cham der Stadt auf sich wirken lassen. Trotz der zahlreichen Besucher bewahren die Einwohner Venedigs ihre Traditionen bei, die man vor allem in den kleinen Gassen, abseits von den Hauptsehenswürdigkeiten, zu sehen und zu spüren bekommt.